artists

Stephanie Rauch (AT)

absolvierte ein Studium der Bühnen- und Filmgestaltung an der Universität für Angewandte Kunst Wien und an der Wimbledon School of Arts London. Sie entwirft ihre Arbeiten im Kontext der Bildenden Kunst sowie für szenografische Settings und macht sich diese Schnittstelle zum Thema. Stephanie Rauch entwickelt neben den eigenständigen künstlerischen Arbeiten Räume u.a. für Produktionen der Choreografinnen und Regisseurinnen Claudia Bosse, Ute Monika Engelhardt, Philipp Gehmacher, Lisa Hinterreithner, Ian Kaler und Corinna Tetzel. Auswahl ihrer Arbeiten: Raum, für my shapses, your words, their grey von Philipp Gehmacher, Tanzquartier Wien, 2013. Rauminstallation Gelände, Galerie am Schillerplatz in Koproduktion mit dem Tanzquartier Wien, 2014. Bühnenbild für An unserem Fluss von Lior Navok, Oper Frankfurt, 2015. Raum für o.T I (the emotionality of the jaw) , o.T I (gateways to movement), o.T I (incipient futures), LIVFE und On the Cusp von Ian Kaler, ImPulsTanz, Tanzquartier Wien, HAU Berlin, Cullberg Baletten Stockholm u.a. 2015-2019. Ausstellung Handlungsanweisungen zum ersten Kapitel mit Elena Peytchinska, im_flieger, 2015. Rauminstallation für Letting go of things von Lisa Hinterreithner, Pneu Festival, Szene Salzburg, 2016. Bühnenbild für Das schlaue Füchslein von Leoš Janáček an der Oper Frankfurt, 2016. Im Schaufenster in text|zeichen|setzen (2017) und what will be will be #00 (2019).