Enjoy your body, dance your life // Tanzkurs mit Giordana Pascucci (IT/AT)

Dienstags, 3.1., 10.1., 24.1., 31.1., 7.2., 14.2., 21.2., 28.2., 7.3., 14.3.2023 // 18.00 – 20.00

Dienstags, 3.1., 10.1., 24.1., 31.1., 7.2., 14.2., 21.2., 28.2., 7.3., 14.3.2023 // 18.00 – 20.00

Bräuhausgasse 40, 1050 Wien
Open Level & Open Age – keine Vorkentnisse nötig / in englischer und deutscher Sprache / freie Spende

Dieser Tanzkurs richtet sich an Menschen, die vielleicht erst spät ihr Interesse am Tanz entdeckt haben und ihn nun in ihr Leben integrieren wollen, sowohl an reifere Menschen (50+), aber auch an jüngere. Das Alter oder die Tatsache, dass man ein Anfänger ist, sollte nicht als einschränkende Bedingung gesehen werden, sondern im Gegenteil als der Beginn einer spannenden Forschung, um neue Möglichkeiten zu entdecken.

Tanzen hat viele Vorteile, es trägt zur Erhaltung der Gesundheit und des psycho-physischen Wohlbefindens bei. Neben dem Spaß entwickelt der Tanz Energie, Konzentration, Kraft und Koordination, verändert die Beziehung zu unserem eigenen Körper, der bewusster wird, und steigert auf diese Weise das Selbstwertgefühl. Es ist auch eine Möglichkeit, uns auszudrücken und Verbindungen mit anderen zu schaffen. Indem wir aktiv bleiben, lernen wir weiter und tauschen uns aus.

Ein bewusstes Training hilft uns, eine größere Körpersensibilität zu erlangen und unsere Bewegungsfähigkeiten auch in Bezug auf Raum und Zeit zu steigern, wobei die individuellen Eigenschaften und die natürlichen Fähigkeiten jedes Einzelnen stets respektiert werden.

Der Kurs beinhaltet Dehnung und Kräftigung der Tiefenmuskulatur, Stärkung der Wirbelsäule und korrekte Ausrichtung, um einen ausgewogeneren Einsatz des Körpers und mehr Koordination zu ermöglichen. Durch spielerische Improvisationsaufgaben gewinnen wir an Konzentration und verbessern kontinuierlich unsere Werkzeuge (Körper, Sinne, Wahrnehmung).

Giordana Pascucci (IT/AT) , Tänzerin, Choreographin und Lehrerin, arbeitet in Italien und Österreich in vielen verschiedenen Kompanien und für verschiedene Choreographen. In Italien u.a. „I.D.“ von N. Giavotto, „Everyday Company“ von R. Garrison, „I Danzatori Scalzi“ von P. Cerroni, Mario Piazza, Franco Senica, Murray Louis, Ian Sutton, Fabrizio Monteverde, Jean Marc Esposito. In Österreich mit Elio Gervasi, Aurelia Staub, Monika Schmidt, Nigel Charnock, Chris Haring, Bert Gstettner, Ed Hauswirth, Michael Weger, Barbara Gassner, Georg Blaschke, Helene Weinzierl, Elisabeth Orlowsky, Lilly Axter, Miguel Angel Gaspar, Corinne Eckenstein, VRUM performingartcollective-SanjaTropp Früwald. In Deutschland mit Hilde Kappes. Sie arbeitete an mehreren Ausstellungen für Malerei und bildende Kunst mit (G. Prestento, P. Tallis, R. Mambor, Tone Fink). Von 1999 bis 2010 gehörte sie zusammen mit Aurelia Staub, Alessandra Tirendi und Christophe Dumalin zum Kernteam des Tanztheaterkollektivs „Konnex“ und wirkte als Tänzerin, Choreografin, Trainerin und Regisseurin in verschiedenen Tanztheaterproduktionen für Kinder und Jugendliche mit. Giordana Pascucci unterrichtet in Rom, Neapel, Linz, Graz und Wien. Im Sommer 2021 leitete sie den (Alters-)Tanzkurs für „Format 60+“, ein von der Stadt Wien unterstütztes Atelier für Pensionisten.