A mouthful of tongues // Stina Fors (SE/AT)

Fr 11.3.2022 // 19.30

Photo: Thomas Lenden

Fr 11.3.2022 // 19.30

Bäuhausgasse 40/Souterrain, 1050 Wien
public rehearsal / free entry / feedback / food&drinks / 3G

Concept & Performance Stina Fors 
Outside eyes Charlotta Ruth, Deborah Hazler, and tba 
Production management Sophie Menzinger
A co-production of Stina Fors and imagetanz / brut Wien. 
With the generous support of the Department of Culture of the City of Vienna, Huggy Bears art space, Raw Matters and Im_flieger.

11. Juni 2022 Premiere at imagetanz / brut Wien

A mouthful of tongues // Stina Fors (SE/AT)

In the performance A mouthful of tongues, the mouth becomes the theatre. Experimental vocal techniques such as growling, ventriloquism, tongue work-outs, dinosaur calls and more create a journey where many bodies and sounds are brought into dissociative relations. The body is not in relation to its voice or its sound. Confusion comes and goes and manners of communication fracture into one another.This performance celebrates the mouth as a potent channel where communication can be formed, expressed, torqued, destroyed, and resurrected. We hear fragmented stories, thoughts and emotions of other places, delirious landscapes, of something that sounds like English but is not.

In der Performance A mouthful of tongues wird der Mund zum Theater. Mit experimentellen Gesangstechniken wie Knurren, Bauchreden, Zungenübungen, Dinosaurierrufen u.v.m. lädt Stina Fors auf eine Reise ein, bei der viele Körper und Sounds in dissoziative Beziehungen gebracht werden. Der Körper steht nicht in Beziehung zu seiner Stimme oder seinem Klang. Verwirrung kommt und geht und die Kommunikationsformen gehen ineinander über. A mouthful of tongues feiert den Mund als einen kraftvollen Kanal, in dem Kommunikation geformt, ausgedrückt, gestört, zerstört und wiederbelebt wird. Wir hören fragmentierte Geschichten, Gedanken und Emotionen von anderen Orten, von delirierenden Landschaften und etwas, das wie Englisch klingt, es aber nicht ist.

Stina Fors (SE/AT) (Schweden, 1989) ist Choreografin, Performerin, Schlagzeugerin und Sängerin, die seit kurzem in Wien lebt. Angetrieben von ihrer Liebe zu Klang und Stimme entwickelte sie ein Repertoire an Solo-Performances, in denen sie damit experimentiert, was ein „klingender Körper“ sein kann. Sie hat ihre eigene One-Woman-Punk-Band und hat ihre Arbeit international im Nachtleben, auf Festivals und in Theatern gezeigt. Stina hat ihren Abschluss an der SNDO – School for new dance development in Amsterdam 2019 gemacht. Ihre neue Arbeit wird bei Imagetanz 2022 uraufgeführt und wird von brut Wien koproduziert.