/* */
// KünstlerInnen_Initiative – Free Space and Experimental Ground for Dance, Performance and Transmedia Art

Photo: Raina Vlaskovska
From the Project ‘Hour’ Curated by Pavana Reid a
s part of Bergen International Performance Festival 2020, Norway

RESIDENCY@Im_flieger

 

Wasteful #1 – contemplating

with waste // Mads Floor

Andersen (DK/AT)

 

Fr 4. + Sa 5.12.2020 > Sa 13.02.2020 // 19.00

Online // research sharing // video & talk

 

Coaching/Support: Sabina Holzer (AT)

 

Bitte um Voranmeldung an imflieger@gmail.com
Der Link zur Zoom-Veranstaltung wird am Tag der Veranstaltung per email verschickt.

Wasteful #1 benutzt verworfene Materialität als Ausgangspunkt, um die Geschichten von Müll (oder Müllgeschichten) zu erforschen. Es ist eine intime Performance, die aus verschwenderischen Geschichten unseres Milieus besteht, unabhängig davon, ob wir uns entscheiden, sie zu behalten, zu ignorieren oder wegzuwerfen.

Mads Floor Andersen hat im Laufe eines Jahrzehnts eine Performance-Sprache des Recyclings, des Risikos, des Zerbrechens, der Zerstörung, der Ruinen und des „Reagierens „* auf seine Umgebung entwickelt. Er erforscht insbesondere die intime Beziehung zwischen Körper und Umwelt und wie sie sich gegenseitig formen und beeinflussen. Er beschäftigt sich vor allem mit den lokalen und persönlichen Prozessen, in denen er arbeitet und lebt. So ist jede Arbeit experimentell und ergebnisoffen – sie schafft einen sich entfaltenden Dialog zwischen seinem Körper und seiner Umgebung. So hat jedes Werk seine eigene spezifische Konstellation, während es gleichzeitig soziale und ökologische Gedanken, Theorien und Praktiken berührt.

Mads Floor Andersen hat seine Arbeit international präsentiert, z.B. beim Belfast International Festival of Performance Art (BIFPA), Macau International Performance Art Festival, 20. Offenes Festival für Performance Art (China), Transart Communication (Ungarn), Kalkota International Performance Art Festival (KIPAF), LAPSody (Helsinki), Month of Performance Art Berlin (MPA-B), International Festival of Performance Arts Kopenhagen und vielen anderen.

Parallel zu seiner Soloarbeit gründete er auch das Nomadic Arts Festival und arbeitete als ausführender Produzent bei Transart Communication 30. Gleichzeitig ist er ein aktives Kernmitglied des von Künstlern geleiteten Kollektivs Tracing the Pathway.

www.madsfloorandersen.com

 

These videos are an outcome of Mads time spent at the RESIDENCY@Im_flieger. They are visual thoughts, which are attempts to contemplate with waste as a materiality and explore what can be learned through such encounters, as well as from the waste’s stories and existences.

They were presented as part of the online event “RESIDENCY@Im_flieger / Wasteful #1 – contemplating with waste”

 

For more information about his work, please visit: madsfloorandersen.com

Fotos von Franzi Kreis